SCHLIESSEN

Suche

Fünfte Fastenwoche

Chinakohl-Salat mit Mangoflair (Rezept siehe 4. April 2014)

 

 

31. März 2014

Hurra – der Frühling ist da:

Es gibt schon Sauerampfer und Bärlauch – wir empfehlen:
Spaghetti aus dem Fairen Handel (mit Quinoa im Teig!) und dazu Pesto aus eigener Herstellung. Zum Wochenbeginn mit Sauerampfer und am Samstag mit Bärlauch.

 

Quinoa-Spaghetti mit Sauerampfer-Pesto

Für vier Personen:

  • 1 Bund Sauerampfer
  • 200 g Cashewkerne*
  • 300 g Parmesan, frisch gerieben
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Salz*

Sauerampfer kleinschneiden (dicke Mitte entfernen), Pinienkerne ohne Fett rösten und erkalten lassen, Knoblauch klein hacken, Parmesan fein reiben, alles zusammen in den Mixer geben und mit dem Öl zu einer cremigen Masse pürieren, würzen nach Geschmack. Schmeckt über Nudeln und Gnocchi, passt zu Gemüse und Fleisch, und kann auch als Füllung verwendet werden.

*aus Fairem Handel

Rezeptidee: www.chefkoch.de

1. April 2014

 

Exotische Steckrübensuppe (vegan)

Für vier Personen:

  • 3 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30 g frischer Ingwer
  • 2 Stängel Zitronengras
  • 200 ml Wasser
  • 500 g Steckrüben
  • 200 g Lauch
  • ¼ Bund Koriander
  • 1 kleine Dose Kokosmilch*
  • ½ Liter Gemüsebrühe

Ingwer, Schalotten und Knoblauch jeweils klein schneiden. Zitronengras zerdrücken oder zerbrechen. Alles in einen Topf geben und mit Wasser 15 Minuten bei kleiner Hitze kochen lassen. Steckrüben in dünne Scheiben, dann in 4 cm lange Streifen schneiden. Lauch in feine Ringe schneiden. Die Korianderblätter grob hacken. Steckrübe, Lauch, Kokosmilch und Gemüsebrühe in einem extra Topf 5-8 Minuten kochen. Anschließend den Inhalt des anderen Topfes hinzugeben, verrühren und servieren.
*aus Fairem Handel

 

 

2. April 2014

 

Curry-Linsen-Rotkohl mit Ingwer-Raïta

Für vier Personen:

  • 400 g Puy-Linsen
  • 850 g Rotkohl
  • 200 g getr. Aprikosen*
  • 6 EL Öl
  • 2 EL Koriandersamen*
  • 2 TL Bockshornkleesamen
  • 2 EL Zucker*
  • 4 EL Currypulver*
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 400 ml Kokosmilch (Dose)*
  • 6-7 EL Zitronensaft
  • 400 g Sahnejoghurt (10 % Fett)
  • 2 TL Ingwerpulver*
  • 4 Stängel Koriander
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz*

Schritt 1
Linsen nach Packungsanleitung garen. Rotkohl vom Strunk befreien, unschöne Blätter entfernen, die übrigen waschen und in feine Streifen schneiden. Die Aprikosen fein würfeln.

Schritt 2
Den Wok erhitzen, Öl hineingeben und Koriander- und Bockshornkleesamen zugeben. Braten, bis es zu duften beginnt, dann den Rotkohl hinzufügen und unter Rühren 5 Min. braten. Zucker und Masalamischung einrühren. Kurz mitbraten und die Brühe angießen. Im geschlossenen Wok 6-8 Min. kochen lassen.

Schritt 3
Kokosmilch, 2 EL Zitronensaft und die Aprikosenwürfel unterrühren und bei kleiner Hitze im geschlossenen Wok leise kochen lassen, bis der Rotkohl gar ist.

Schritt 4
Inzwischen für die Raïta den Joghurt mit Ingwerpulver verrühren. Koriander waschen, trockenschütteln und fein schneiden. Knoblauch schälen und fein würfeln. Beides unter den Joghurt rühren und mit Salz, Zitronensaft und 1 Prise Zucker würzen. Den Rotkohl abschmecken und mit den Linsen und der Raïta servieren.
*aus Fairem Handel
Rezeptidee: www.kuechengoetter.de

3. April 2014

 

 

Kürbis-Kartoffel-Auflauf mit "Mandelmus-Käse" (vegan)

Für vier Personen:

  • 500g Hokkaido-Kürbis (entkernt)
  • 450g Kartoffeln
  • 300ml Kokosmilch*
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 TL Kurkuma*
  • Salz*
  • 100ml Wasser
  • 1 Brühwürfel
  • 100g Mandelmus

Kartoffeln und Kürbis gründlich waschen, Kürbis entkernen, beides in Würfel schneiden (nicht zu fein, aber auch nicht zu groß) und in die Auflaufform füllen. Knoblauchzehen mit der Presse zerkleinern, mit der Kokosmilch, dem Kurkuma und dem Salz vermischen. Diese Soße nun über das Gemüse geben. Das Wasser zum Kochen bringen und den Brühwürfel, sowie das Mandelmus unterrühren. Das Ganze wird dann als "Fake-Käse" über den restlichen Auflauf gegeben. Nun kommt der Auflauf bei 200 Grad für 30-45min in den Ofen bis die Kartoffel- und Kürbiswürfel weich sind.
*aus Fairem Handel
Rezeptidee: www.oekozwergin.blogspot.de

4. April 2014

 

 

Chinakohl-Salat mit Mangoflair

Für vier Personen:

  • 1 kleiner Chinakohl
  • getrocknete Mangostücke* nach Geschmack
  • 100 g Frischkäse
  • 3 EL Milch
  • 1-2 EL Mangobalm* (Mangoessig)
  • Salz, Pfeffer*

Am Vorabend die Mangostücke in wenig Wasser einweichen, fein schneiden. Frischkäse mit Milch glatt rühren, mit Mangobalm, Salz und Pfeffer abschmecken. Den Chinakohl vierteln und in feine Streifen schneiden. Alle Zutaten vermischen!
*aus Fairem Handel
Rezeptidee: Jutta Boysen

 

Bunte Pastinaken-Taler

Für vier Personen:

  • 300 g Pastinaken
  • 350 g Möhren
  • 350 g Pellkartoffeln
  • 1 Bd. Petersilie
  • 2 Eier
  • 2 TL Salz*
  • 1 TL Honig*
  • 1/2 TL Fenchelsamen
  • 1/2 TL gem. Koriander*
  • 3-4 EL Weizenvollkornmehl
  • Öl zum Braten

Die Pastinaken und Möhren waschen, schälen und mit den geschälten Pellkartoffeln fein reiben. Die Petersilie fein hacken und zusammen mit allen übrigen Zutaten mit dem Gemüse verrühren, so daß ein gut formbarer Teig entsteht. Nach Bedarf noch etwas Mehl oder Wasser hinzufügen. Aus dem Teig mit bemehlten Händen etwa 2 cm dicke und 8 cm lange Plätzchen formen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Pastinaken-Taler bei schwacher Hitze von jeder Seite in etwa 4 Minuten goldbraun braten.
*aus Fairem Handel
Rezeptidee: Hoflieferant

Und zum Wochenende

Kürbisbrot – ist eher ein Kuchen

Es schmeckt vorzüglich mit Butter oder Frischkäse oder auch pur.
Für vier Personen:

  • 200 g Zucker*
  • 150 g Butter oder Margarine
  • 4 Eier
  • gut 400 g Mehl
  • ½ TL Backpulver und 2 TL Natron oder ein Päckchen Backpulver
  • 100 g Rosinen
  • 200 g gehackte Walnüsse (oder Cashewnüsse*)
  • 1 TL gemahlener Zimt*
  • ½ TL geriebene Muskatnuss
  • ½ TL Ingwerpulver oder 2 TL frisch gemahlenen Ingwer
  • ¼ TL gemahlene Nelken
  • Knapp 1 TL Salz*
  • gut 400 g Kürbisfleisch (bei Hokkaido mit Schale)

Aus dem Kürbisfleisch Kürbismus zubereiten. Den Kürbis in Stücke schneiden und gar dünsten, ohne das Dünstwasser pürieren und abkühlen lassen. Zucker und Fett schaumig rühren, Eier nach und nach zugeben und jeweils gut verrühren. In einer zweiten Schüssel die trockenen Zutaten sehr gut vermischen (am besten mit einem Schneebesen). Das Kürbismus abwechselnd mit der Mehlmischung in die Eiermischung geben; jedes Mal gut verrühren. In zwei kleine oder eine große gefettete Kastenformen oder eine andere Kuchenform geben.Bei 180° die Kastenformen ca. 45 Minuten, die Kuchenform ca. 60 Minuten backen. Nach 10 Minuten aus den Formen nehmen und auf einem Drahtrost abkühlen lassen.
*aus Fairem Handel
Rezeptidee: Gekostet bei FaschingsFairgnügen in Eutin am 9.2.2013 und empfohlen von Jutta Boysen!

5. April

Nudeln mit Bärlauch-Pesto

Für vier Personen:

  • 500 g Nudeln*
  • 1 Bd. Bärlauch
  • 70 ml Olivenöl*
  • 3 eingelegte getrocknete Tomaten*
  • 50 g Walnüsse oder Cashewnüsse*
  • Salz, Pfeffer*
  • 3 EL Parmesan, gerieben (optional)

Die Nudeln in Salzwasser bissfest garen. Den Bärlauch waschen, grob hacken und mit Olivenöl, den Tomaten und den Walnusskernen im Mixer pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Käse unterrühren. Nudeln mit dem Pesto mischen.
*aus Fairem Handel
Rezeptidee: Hoflieferant

 

 

Sonntag, 6. April 2014

Kartoffelpäckchen mit Rote Bete Risotto und Essig Äpfeln (vegan)

Für vier Personen:

Kartoffelpäckchen

  • 1 Kg Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
  • 100g Champignons
  • 4 Schalotten gewürfelt
  • 1 Bund Blattpetersilie
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 4 Platten Filoteig
  • Küchengarn

Rote Bete Risotto

  • 200g Rundkornreis*
  • 600g Rote Bete
  • 1 Knoblauchzehe gewürfelt
  • 100g Margarine
  • 400ml Gemüsebrühe
  • 50g geriebener Meerrettich
  • Etwas Olivenöl*
  • Salz*, Pfeffer*, Muskat*

Essigäpfel

  • 6 Äpfel
  • 50g Margarine
  • 50g Zucker*
  • 60 ml Mangoessig*

Kartoffeln waschen und mit Schale kochen. Die Champignons vierteln und in einer Pfanne mit heißer Margarine, 1 Schalotte gewürfelt anbraten mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend die gehackten Kräuter unter die Pilze geben. Die fertig gekochten Kartoffeln grob stampfen und mit unter die Pilze mengen. Den Filoteig in kleine Quadrate schneiden ( ca. 30x30 ). Die Kartoffelpilzmasse auf die Quadrate geben und die Ecken nach oben eindrehen. Mit Küchengarn festbinden. Im Ofen bei 160 Grad im Ofen Goldbraun backen. Rote Bete schälen und in Würfel schneiden. Anschließend in kochendem Salzwasser ca. 10 min bissfest kochen. Den Rundkornreis in Olivenöl anschwitzen und die Knoblauch und Zwiebelwürfel zugeben. Mit Brühe auffüllen und den Meerrettich zugeben. Anschließend gar ziehen lassen ( bissfest ). Zum Schluss Rote Bete Würfel und Margarine zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Äpfel in Spalten schneiden. In einem Topf mit Margarine und Zucker karamellisieren. Mit Apfelessig oder Mangoessig ablöschen. Die Essigäpfel auf dem Risotto anrichten. Kartoffelpäckchen anlegen.
*aus Fairem Handel
Rezept: Haus am Schüberg

 

 

Nach oben